Hochdruckpressen

Alles robust - alles wie aus einem Guß. Von der Pick-up bis zum Ballenauswurf sind die äußerst solide gefertigten Bauteils so aufeinander abgestimmt, daß sie wie eine Einheit wirken.

Dank des Turbo-Verdichtungssystem bekommen Sie kantige Ballen mit mehr Inhalt. Ballen, die sich besser handhaben und stapeln lassen. Ballen, die sich besser transportieren lassen. Ballen, die die Qualität des Erntegutes länger bewahren.

Und aufgrund der bewährten John Deere Technik arbeiten diese Hochdruckpressen einfach effizienter. Für Sie bedeutet das mehr Kapazität ohne mehr PS.

Schnelle Ersatzteilversorgung und Service ohne lange Wartezeiten. Bei den John Deere Vertriebspartnern wird Kundendienst ganz groß geschrieben. Deshalb sind diese Ballenpressen in jeder Hinsicht ein guter Kauf.

 

Model 349:

Die 349 preßt Ballen in einer Größe von 36 x 46 cm. Die 1,75-Meter Pick-up (96 Zinken, 4 Zinkenreihen) transportiert das Erntegut zur 1914-cm großen Zuführöffnung. Der Presskolben arbeitet mit einer Geschwindigkeit von 80 Hüben pro Minute. Fraftbedarf: 30kW (41 PS).

 

Model 359:

Auch die 359 liefert Ballen in einer Größe von 36 x 46 cm. Von der Hochleistungs-Pick-up (144 Zinken, 6 Zinkenreihen) über die Einzugswalze mit Turbo-Verdichtungssystem wird das Ertegut vorverdichtet zur 1914-cm großen Zuführöffnung transportiert. Der Presskolben der 359 arbeitet schneller und zwar mit 92 Hüben pro Minute. Fraftbedarf: 35kW (47 PS).

 

Model 459:

Die 459 liefert ebenfalls Ballen in einer Größe von 36 x 46 cm. Die Pick-up (168 Zinken, 6 Zinkenreihen) ist 2 Meter breit und transportiert das Erntegut zur 1914-cm Öffnung des Presskanals. Mit 100 Hüben pro Minute besitzt der Presskolben eine sehr hohe Leistung. Fraftbedarf: 45kW (61 PS).